Als ich im Juli 2011 mit dem Lebenszeit-Uhr Projekt begann, beabsichtigte ich ursprünglich, mich einmalig im Rahmen einer für ein Jahr angelegten Arbeit, künstlerisch mit dem Thema Lebenszeit auseinander zu setzen.

 

 

 

Von 2011 bis 2012 entstand so mit der ersten Lebenszeit-Uhr - eine Arbeit , in der künstlerische und technische Elemente eine Einheit bilden. Durch die Verbindung von  Malerei und der Konstruktion einer real funktionierenden Uhr, entstand ein lebendiges Bild , Öl auf Leinwand 1 X 1m, versehen mit drei Uhrwerken, deren verschiedene Zeiger bei einer Umdrehung 24 Stunden, 12 Monate sowie einen Zeitraum bis einhundert Jahre anzeigen.

       

Bestandteil des "Lebenszeit-Uhr Projektes" war die Dokumentation der Arbeit im  "Lebenszeit-Uhr  Blog" sowie die Auseinandersetzung mit Fakten, Texten, Lyrik aber auch mit  Kuriositäten zum Thema Vergänglichkeit, Leben, Sterben. (Der Lebenszeit-Uhr Blog wurde 2017 beendet)

 

 


                                        

 

 

Schon während der letzten Arbeiten an der ersten, reiften die Pläne für die Fortsetzung des Projektes mit einer zweiten Lebenszeit-Uhr. 

 

Die entstand dann von 2012 bis 2013 - aus anderen Materialien, nach einem anderen Konzept, dem gleichen Thema folgend, auch im Blog dokumentiert und begleitet.

 

Aus einer Verbindung von alten Fachwerkbalken, massiven Kupferblechen, Holz, Knochen, Federn und Technik entstand ein frei im Raum stehendes Objekt, (2,10 X 1,65 X 0,73 m) desssen bewegliche Elemente lediglich den Lauf der Zeit symbolisieren, ohne die Zeit konkret zu messen und anzuzeigen.      Die Lebenszeit-Uhr 2 wurde im Juni 2013 fertiggestellt.  


Die Farben der Frau E.     - 2017 -
Die Farben der Frau E. - 2017 -

 

 Die Farben der Frau E.   ist der Titel der dritten Arbeit in der Reihe Lebenszeit-Uhren. Sie wurde im Mai 2017 fertiggestellt.

Maße 85 x 32 cm

In Anlehnung an die Form tibetanischer Gebetsmühlen befindet sich in einem alten Uhrengehäuse ein drehbarer Glaszylinder, der kleinere Behälter mit Farbpigmenten enthält.                                          .
Klangschale  (Anschlag bei jeder vollen Drehung)
 

Die zum Teil sorgsam beschrifteten Behältnisse  mit Farbpigmente begleiteten die Künstlerin Frau E. bis  ins Gardinger Altenheim Martje-Flohrs-Haus.
Anlässlich der Verlegung in eine Pflegeeinrichtung sollten die hier verarbeiteten Farben entsorgt werden.
Frau E. starb im Jahr 2016 in Tönning.                         

Die Farben der Frau E. verweisen in der dritten Lebenszeit-Uhr zum einen auf die Endlichkeit - sie stehen aber auch für Träume, Wünsche, Dinge die im Leben von Bedeutung sind - und irgendwann an Bedeutung verlieren.    

-  Alles hat seine Zeit….  -




 

 

 

 

Nach der dritten Arbeit in der Reihe "Lebenszeit-Uhren"  habe ich im Juli 2017 ein weiteres Objekt zum Thema Zeit fertiggestellt. Titel "Zeitzeuge" - Acryl auf Holz mit technischen Komponenten 40 X 62,5  cm.                                                                                                                       

 

Neben der freien Malerei entwickelt sich die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Zeit inzwischen zu einem neuen Arbeitsschwerpunkt.